Aktuelles
Gallus
Karte
Fotos
Links
Wege
Pilger-Impulse
Gästebuch
 
 
 
 
Pilgerweg 08
St.Gallen - Arbon
 
Thema: Weg entlang der Steinach – wie der Fluss des Lebens – wie mein Fluss des Lebens
 
Termine: frei wählbar, Selbstorganisation
 
Technische Angaben: Dauer:  ca 4h
  Weg: wechselnd zwischen Teer- und Naturstrasse, meist eben
 
Besonderes:  herrliche Weitsicht auf Bodenseegebiet, Gallus-Steg, Gallus ist den Weg zwischen Arbon und St.Gallen mehrmals gegangen. Es war auch sein letzter Weg.
 
Wegverlauf: Dom St.Gallen (675m) – entlang dem Jakobsweg über St.Fiden, Neudorf bis Martinsbruggstrasse (661m) – Ostfriedhof (671m) – Guggeien (671m) – Schimishus (617m) – Enggwil (612m) – Reggenschwil (591m)  – Bahnhof Mörschwil beim Gallusberg (542m) – Gallussteg (430m) – Ruine Steinerburg (487m) – Obersteinach (419m) – Mattenhof (409m) – Steinach (398m) – Mündung Steinach-Bodensee - Arboner Hafen -  Galluskapelle (408m) - Kirche St.Martin Arbon
 

Galluskapelle St.Gallen

Dom St.Gallen Galluskapelle im Stiftsbezirk
 
Umschreibung
des Weges:
Start bei der Talstation Mühlegg hinter dem Dom, wo sich einst Gallus an der Steinach niederliess. Die Wasserfälle strömen noch immer ungezähmt über die Felsen herunter. Ein paar Meter davon entfernt steht der barocke Dom, einst die Klosterkirche des Klosters St.Gallen. Das Kloster geht auf die Eremitenzelle des hl. Gallus zurück und wurde von seinem Nachfolger Otmar gegründet.
Die Galluskapelle mit Eingang im Innenhof des Stiftsbezirks lädt zu einem stillen Moment ein. Die Tafelbilder an Wand und Decke erzählen das Leben von Gallus.
Der eigentliche Weg beginnt nun bei der evang. Stadtkirche St.Laurenzen in Richtung St.Gallen-Ost. Der Weg ist als Jakobsweg mit der Nr.4 ausgeschildert.
Diesem folgen wir über das Spisertor, die Linsebühlstrasse, Flurhofstrasse, Goldbrunnenweg, Bruggwiesenweg, Rest.Grütli, Grütliweg, Fuchsenstrasse.
Wo sich die Fuchsenstrasse und die Martinsbruggstrasse treffen, verlassen wir den Jakobsweg nach links und gehen bis zur Rorschacherstrasse. Dort geht es kurz dieser entlang nach rechts bis zum Notkerianum. Wir überqueren die Rorschacherstrasse nahe der Kirche St.Maria Neudorf.
Weiter geht es entlang der Lindenstrasse bis zur Brauerstrasse, die nach rechts führt. Die Brauerstrasse führt vorbei am Botanischen Garten und mündet in die Zilstrasse ein. Dieser folgen wir nach links. Nach gut 100m zweigt die Guggeienstrasse nach rechts ab und durchquert den Wald. Im Wald zweigt der Höchsterweg ab nach links und verlässt den markierten Wanderweg kurz. Er überquert die Höchsterstrasse und biegt in die Hagenwilerstrasse ein.
Die Landschaft gibt den Blick frei in herrlicher Weitsicht über den Bodensee. In angenehmem Abwärtsgang führt der Weg über Hagenwil, Schimishus, Enggwil und Reggenschwil zur Bahnstation Mörschwil.
Westlich vom Weg fliesst im Talgrund die Steinach. Östlich der Bahnstation erhebt sich der Gallusberg, der mit einer Sackgassenstrasse ein Stück weit zugänglich ist.
Der Weg führt nun östlich der Bahnlinie entlang, überquert diese nach links über eine Brücke und führt in einer langgezogenen Rechtskurve weiter entlang der Schienen.
Beim Weiler Aachen zweigt der Weg nach links ab. Es geht relativ steil hinunter in den Wald. Wieder begegnen wir der Steinach, über welche der unscheinbar wirkende Gallussteg führt. Auf der anderen Talseite geht es bergauf zur Ruine Steinerburg. Ein Halt im Hof der Ruine empfiehlt sich.
 
Steinerburg Gallussteg
Steinerburg Gallussteg über die Steinach

Nach der Steinerburg folgt ein Bauernhof. Durch diesen hindurch zweigt der Weg nach rechts ab in Richtung Obersteinach. Entlang der nun gemächlich fliessenden Steinach gelangen wir zum Mattenhof. Hier besteht die Möglichkeit, einen relativ direkten Weg in Richtung Arbon zu nehmen.
Ich empfehle weiter entlang der Steinach zu pilgern. Der Weg überquert das Geleise östlich des Bahnhofs Steinach in Richtung Steinach Hafen. Der Weg führt direkt zur Einmündung der Steinach in den Bodensee. Ein geschwungener Steg überquert die Steinachmündung in Richtung Arbon.
Der Weg ist nun der Bucht entlang angelegt und führt auf schönen Kieswegen nach Arbon. Die katholische Jakobus-Kirche Steinach liegt etwas abseits links vom Weg. Bald ist über die Bucht hinweg Arbon erkennbar, die mächtige Stadtkirche und dahinter die Burg. Am Hafen vorbei zieht der Weg zur St.Martinskirche. Im Chor der Kirche ist ein grosses Gallusfenster zu entdecken.
Knapp neben der Kirche steht die kleine aber historisch wichtige Galluskapelle. Sie ist normalerweise geschlossen, wird aber auf Wunsch geöffnet (siehe spirituelle Orte). Hier fand der Lebensfluss des hl. Gallus nach seiner letzten Predigt sein vorläufiges Ziel. Wer die normalerweise verschlossene Kapelle betreten möchte, wende sich an die unten angegebene Adresse. Bei der Kapelle ist der in die Fassade eingelassene sogenannte Gallusstein zu betrachten. Auf ihm sollen die Fussspuren des hl. Gallus zu erkennen sein.

Bodensee Galluskapelle Arbon
Bucht von Arbon Galluskapelle Arbon

Vielleicht reicht es noch zu einem Spaziergang zum Hafen, wo ein Brunnen mit Nymphenfiguren von August Bösch steht, der auch den Broderbrunnen in St.Gallen schuf.
Für die Heimreise stehen Postautos beim Bahnhof und die Bahn bereit.

 

     
Spirituelle Orte / Besonderes: Mühlenenschlucht  Schlucht der Steinach, wo Gallus nach der Legende beschloss, hier zu bleiben Link
  Galluskapelle im Stiftsbezirk zeigt das Leben von Gallus auf vielen farbigen Tafelbildern.  Link zum Stiftsbezirk. Aus Anlass des Gallusjahres von 1. April bis 28. Okt. 2012 täglich geöffnet: Mo-Sa 10-17 Uhr, Sonn- und Feiertage 13-16 Uhr.
  Galluskrypta im Dom sie ist zu bestimmten Zeiten und für bestimmte Anlässe geöffnet und befindet sich unter dem Chorraum
  Gallusglocke im Dom sie befindet sich hinter dem Chorgitter auf der rechten Seite
  Dom St.Gallen Link zur Dompfarrei
  St.Laurenzen-kirche Link zur Gemeinde von St.Laurenzen
  Linsebühlkirche Link zur evang. ref. Gemeinde Linsebühl
  Ostfriedhof grosse Parkanlage (Link) mit jüdischem Friedhofteil (Link)
  Kapelle Obersteinach 1674 gestiftet als Privatkapelle, Link
  Jakobuskirche Steinach Link
  Bildstöcke Steinach Link
  Galluskapelle Arbon die Kapelle ist normalerweise wegen dem Denkmalschutz geschlossen. Die Öffnung kann hier vereinbart werden:
Sekretariat Tel. +41 71 446 31 03 oder Mesmerin Tel. +41 71 446 61 69 
  Gallusstein an der Fassade der Galluskapelle links vom Eingang
  Pfarrkirche St.Martin Gallusfenster im Chorraum Foto
zur Geschichte der Pfarrei Arbon
Link

 
Karten: Wanderkarte ST.GALLEN UND UMGEBUNG 1 : 25‘000
hrsg.: Kantonal st.gallische Wanderwege (ein kurzes Stück Weg bei Steinach fehlt auf dieser Karte)
  Link zu interaktiver Karte in Schweiz Mobil
 
Ausrüstung: Gute Schuhe und Wanderstöcke (Gallussteg)
 
Infrastruktur: Bahn St.Gallen, Mörschwil. Steinach, Arbon
  Bus St.Gallen, Obersteinach, Arbon
 
Restaurants: St.Gallen und Mörschwil verschiedene
  Steinach Glinzburg (250m abseits des Weges)
Restaurant Steinach direkt am Weg (sonntags geschlossen)
Café Gartenhof, Link
  Arbon verschiedene
    Alle Informationen zum Ausdrucken auf Flyer ....
     
Übersichtskarte  

Seitenanfang